Absage Übungsdienst

 

Der Übungsdienst findet aufgrund der Corona Warnstufe 3  auf unbestimmte Zeit nicht mehr statt. Dies gilt für alle Abteilungen      (Einsatzabteilung, historische Gruppe und Jugendfeuerwehr).

 

 

Die Integrierte Leitstelle Konstanz meldet:

Feuerwehr Orsingen-Nenzingen

 

Aktute Schneebruchgefahr im Landkreis Konstanz
Die Schneefälle in den vergangenen Stunden haben die Schneebruchgefahr in den Wäldern aber auch in den Gemeinden und Städten des Landkreises Konstanz dramatisch verschärft.

 

 

 

Durch Schneebruch sind Bäume umgebrochen und blockieren Straßen und Wege.
Das Kreisforstamt beim Landratsamt Konstanz warnt die Bevölkerung vor dem Betreten des Waldes, es besteht derzeit überall im Wald Gefahr.



Passen Sie Ihr Verhalten im Straßenverkehr den Verhältnissen an.
Halten Sie Abstand zu Bäumen und Gebäuden, von denen sich Dachlawinen lösen können.
Die Bevölkerung wird um erhöhte Vorsicht bei allen Tätigkeiten im Freien im Bereich von Bäumen gebeten. Die jetzige Wetterlage mit Frost lässt auch Zweige, Äste und Teile von Bäumen unvermittelt unter der Schneelast abbrechen. Es wird sicher ein paar Tage dauern bis die Wege wieder begehbar sind. Auch abseits von Waldwegen besteht die Gefahr, da der Schnee nass und schwer ist.

 

 

Hydranten freihalten

 

 

Wir als Feuerwehr stellen in den Wintermonaten immer wieder fest, dass ein Teil der für die Entnahme von Löschwasser benötigten Hydranten vereist und oft mit Schnee bedeckt sind.
Besonders die Hydranten, welche auf Gehwegen oder an Straßenrändern liegen, werden beim Räumen von Schnee oft übersehen oder gar mit einer Schicht Schnee überhäuft. Dies kann im Einsatzfall wertvolle Sekunden kosten.
Feuerwehrfahrzeuge führen nur eine begrenzte Menge von Löschwasser mit sich, daher ist die Löschwasserentnahme aus Hydranten von besonderer Bedeutung.

Löschwasserentnahmestellen bestehen meist in Form von sogenannten Unterflurhydranten ( Ovale Deckel in der Straße). Sind diese nicht oder nicht ausreichend von Schnee geräumt, geht unnötig Zeit verloren, bis wir  den Hydranten anhand des Hinweisschildes aufgefunden haben. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bildet der tauende und wieder gefrierende Schnee auf Hydranten eine dicke und harte Eisschicht und macht uns die Wasserentnahme fast unmöglich. Eine hierdurch verzögerte Brandbekämpfung kann unter Umständen Menschenleben kosten und hohe Sachschäden verursachen. Wir bitten daher die Anwohner im eigenen Interesse unbedingt die Hydranten für die Feuerwehr von Eis und Schnee freizuhalten.

Hydranten-Schilder:


Hydranten-Schilder zeigen der Feuerwehr die Standorte, an denen Wasser für die Brandbekämpfung entnommen werden kann. Diese Wasserentnahmestellen sind mit entsprechenden „Hinweisschildern“ gekennzeichnet.
Damit die Hydranten jederzeit und insbesondere bei einem Feuerwehreinsatz ohne Zeitverlust aufgefunden werden können, ist die Feuerwehr auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Jeder Grundstücksbesitzer, auf dessen Grundstück sich ein Hydrant oder ein Hinweisschild befindet, sollte dafür  sorgen, dass die Hinweisschilder für die Hydranten stets gut sichtbar und nicht durch Schnee verdeckt sind.

 

Wir danken euch für eure Unterstützung

 

Spenden für Kroatien

 

Am Samstag den 09.01.2021 haben sich drei Kameraden unserer Feuerwehr auf den Weg nach Pfullendorf begeben.

Um dort die gesammelten Spenden für die Erdbeben Opfer in Kroatien abzugeben.  Ein großer Dank gilt allen Spendern aus Orsingen-Nenzingen und den umliegenden Gemeinden.

Gespendet wurde z.b haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel, Babynahrung, Windeln, Schnuller, Werkzeug, warme Decken und Kleidungen, Katzenfutter und vieles mehr.

Vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft.